Privacy

Einverständniserklärung zum Umgang mit personenbezogenen Daten
Informationen im Sinne von Art. 13 des Gesetzesdekrets 196/03 - Datenschutzhinweise 
Sehr geehrter Gast,
im Sinne von Art. 13 des Gv.D. 196/2003 informieren wir Sie darüber, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben
die grundlegenden Rechte und Freiheiten, v.a. Recht auf Schutz der persönlichen Daten, berücksichtigt und nach den Prinzipien von Zulässigkeit, Korrektheit und Transparenz erfolgt.
Die Verarbeitung der Daten wird zu folgenden Zwecken vorgenommen:
1. Erfüllung von gesetzlichen Pflichten, Pflichten aus Verordnungen, Gemeinschaftsnormen sowie zivil- und steuerrechtlichen Gesetzen wie nach Art. 109 des Königlichen Dekrets 773 vom 18. Juni 1931 vorgesehen;
2. Erfüllung eventueller steuerlicher und vertraglicher Verpflichtungen gegenüber dem Betroffenen;
3. Erfüllung von Tätigkeiten in Verbindung mit der Geschäftstätigkeit unserer Gesellschaft wie das Ausfüllen von internen Statistiken, zur Rechnungslegung sowie zur Führung der Kunden-/Lieferantenbuchhaltung;
4. Angebot personalisierter Dienstleistungen während der Aufenthaltsdauer im Hotel: Serviceleistungen, Nachrichtenempfang, Zustellung von Post und Paketen, Weiterleitung von Telefonaten ins Zimmer, Buchung von Services außer Hause, Sicherheit und Vertraulichkeit.
5. Mitteilung spezieller Angebote und Veranstaltungen.
Zu gleichen Zwecken können die personenbezogenen Daten an folgende Personenkreise mitgeteilt werden: Direktor, stellvertretender Direktor, Empfangspersonal, internes und externes Verwaltungspersonal (Kaufleute), IT- und Wachpersonal.
Die von Ihnen bekanntgegebenen Daten werden eventuell mit elektronischen Systemen verarbeitet.
Die Datenangabe ist:
- verpflichtend für die Punkte 1) 2) 3) und 4) der voranstehenden Auflistung. Falls diese Datenangaben fehlen, kann die Vertragsausführung nicht stattfinden;
- freiwillig für Punkt 5) der voranstehenden Auflistung, für beste Serviceleistungen jedoch notwendig.
Der Verantwortliche für die Datenverarbeitung ist das Hotel Santa Chiara S.r.l. mit Sitz in Rom, Via di Santa Chiara, verkörpert von Hr. Michele Corteggiani , an welchen Sie sich wenden können, um Ihre Rechte wie in Art. 7 des Gesetzdekrets 196/03 vorgesehen geltend zu machen (siehe unten).
Nachdem Sie voranstehende Informationen gelesen haben, bitten wir Sie höflich, uns in den Anmeldeformularen an der Rezeption mitzuteilen, falls Sie mit der Datenverarbeitung generell oder nur mit Punkt 5) der Auflistung nicht einverstanden sind.
Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in Rom,
die Direktion
 
Art. 7. des Gesetzdekrets 196/2003. Zugangsrecht zu personenbezogenen Daten und andere Rechte
1. Der Betreffende hat das Recht auf Erhalt der Bestätigung des Vorhandenseins von personenbezogenen Daten, die ihn betreffen, auch wenn diese noch nicht aufgezeichnet sind, sowie ihre Mitteilung in verständlicher Form.
2. Er hat das Recht auf Erhalt folgender Angaben zu:
a) Herkunft der personenbezogenen Daten;
b) Zwecke und Modalitäten der Verarbeitung;
c) angewandte Logik, falls die Verarbeitung mit Hilfe von elektronischen Geräten erfolgt;
d) Identifikationsdaten des Inhabers, der Verantwortlichen und des im Sinn von Art. 5 Abs. 2 bestimmten Vertreters;
e) Personen oder Personenkreise, denen die personenbezogenen Daten mitgeteilt werden können, bzw. denen sie in ihrer Eigenschaft als bestellter Vertreter auf dem Staatsgebiet zur Kenntnis kommen können, sowie der Verantwortlichen bzw. Beauftragten.
3.Er hat das Recht auf Erhalt von:
a) Aktualisierung, Berichtigung, oder, wenn dies in seinem Interesse liegt, Einspeisung der Daten;
b) Löschung, Umwandlung in anonyme Form bzw. die Blockierung von Daten, wenn deren Verarbeitung eine Gesetzesverletzung darstellt, einschließlich der Daten, deren Aufbewahrung in Verbindung mit den Zwecken, für die diese Daten gesammelt bzw. danach verarbeitet wurden, nicht notwendig ist;
c) Bestätigung, dass die unter den Buchstaben a) und b) genannten Vorgänge, auch was ihren Inhalt betrifft, denen zur Kenntnis gebracht wurden, denen diese Daten mitgeteilt oder weitergegeben wurden. Eine Ausnahme bildet hierbei der Fall, dass sich die Erfüllung als unmöglich erweist, oder im Vergleich zum geschützten Recht den Einsatz von offenkundig unverhältnismäßigen Mitteln bedingen würde.
4. Er hat das Recht, die Datenverarbeitung völlig oder teilweise zu verweigern:
a) Verweigerung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die ihn betreffen, aus legitimen Gründen, selbst wenn diese für den Zweck der Sammlung relevant sein sollten;
b) Verweigerung der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die ihn betreffen, zu Zwecken der Versendung von Werbematerial oder für den Direktverkauf, für die Durchführung von Marktforschungen oder für kommerzielle Mitteilungen.